Sie befinden sich hier:   Aktuelles  >  Das Emsviertel  >  Gesichter des Emsviertels

Gesichter des Emsviertels

Die vielfältigen Potenziale der Bewohnerinnen und Bewohner sollen gewürdigt und für das Quartier genutzt werden.


BRAUNSCHWEIG (28. Oktober 2019). Der Verein Stadtentwicklung Weststadt e. V. kann seine Bemühungen um ein besseres Miteinander der Bewohnerinnen und Bewohner im Emsviertel weiter intensivieren. Im Rahmen des Wettbewerbs zur Modellförderung
„Gemeinwesenarbeit und Quartiersmanagement“
fördert das Land Niedersachsen das Projekt
„Gesichter des Emsviertels – Vielfalt ist unsere Chance“.

Nach dem Projekt „Quartiersforum Emsviertel“, das noch bis zum Jahresende läuft, ist durch die Förderung dieses Folgeprojektes nun die Fortsetzung des im Emsviertel durch den Verein angestoßenen Quartiersprozesses bis zunächst Ende 2020 gesichert. Rund 5.000 Menschen leben in diesem Teil der Weststadt.

Der Verein setzt derzeit einen seiner Arbeitsschwerpunkte im Emsviertel, da dort aus seiner Sicht aufgrund der baulichen und sozialen Situation entsprechender Handlungsbedarf besteht. Anders als der Bereich Ilmweg (Programm „Stadtumbau West“) und das benachbarte Fördergebiet „Soziale Stadt – Donauviertel“ ist das Emsviertel bisher kein Städtebauförderungsgebiet.

Das Land Niedersachsen fördert das Projekt im Umfang von rund 72.000 EUR. Den Rest von rund 24.000 EUR bringt der Verein Stadtentwicklung Weststadt e. V. aus Eigenmitteln auf.

Im Kern sollen durch das Projekt die „Gesichter des Emsviertels“ - sowohl im direkten wie auch im übertragenen Sinne - gezeigt und gewürdigt werden, getreu dem Leitsatz „Vielfalt ist unsere Chance“. „Viele Menschen hier erhalten nicht die öffentliche Anerkennung, die sie verdienen“, sagen Violetta Lenz und Jasmin Kruškić, die das Projekt für den Verein durchführen. „Wir wollen sie zusammenbringen und erreichen, dass sie sich selbst und einander in ihrer Vielfalt positiver wahrnehmen. Wir wollen dabei helfen, die oft eher problemorientierte Sicht in eine Sicht der Chancen zu wandeln.“

Dazu sollen zunächst besonders niedrigschwellige Möglichkeiten zur Begegnung und zum Austausch angeboten werden. Das können zum Beispiel Quartiersbasare, Kinderfeste, Kulturabende o. ä. sein. Mit dem Flohmarkt Pregelstraße, der Teilnahme am „Café auf Zeit“ im Kulturpunkt West, der Beteiligung am Stadtradeln unter dem Motto „Emsviertel auf Tour“ sowie mit der Veranstaltungsreihe „Emsviertel kocht“ haben in den letzten Wochen bereits einige erste Veranstaltungen stattgefunden. Dazu zählte auch eine für Kinder organisierte Sonderfahrt mit der Straßenbahn am 25.10.2019. Weitere Aktionen werden folgen.

Darüber hinaus sollen Veranstaltungen konzipiert und umgesetzt werden, mit denen die Talente und Leistungen der Bewohnerinnen und Bewohner des Emsviertels öffentlich gewürdigt werden können. Dabei sollen Prestigeträgerinnen und –träger aus Politik, Wirtschaft und Institutionen unter Begleitung der Medien einbezogen werden. Über Einzelheiten hierzu werden wir zu einem späteren Zeitpunkt informieren.

Als Teil des Projektes wird außerdem das „Quartiersforum Emsviertel“ bis Ende 2020 fortgeführt. Im Kern geht es dabei darum, Beteiligung und Eigeninitiative der Bewohnerinnen und Bewohner zu stärken, um so eine bessere Nachbarschaft mit weniger Konflikten zu erreichen. Ziel ist eine Verstetigung des Quartiersforums für die Zeit nach dem Ende der Förderung.

Ein weiterer Projektbestandteil ist die Teilnahme der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an fachbezogenen Qualifizierungsmaßnahmen, um die Arbeit vor Ort auf eine noch breitere Basis zu stellen.

Foto: Straßenfest im Emsviertel am 25. Mai 2019. Foto: Stadtteilentwicklung Weststadt e. V.

Projekt-Team:

Violetta Lenz
Telefon: 0531 - 878 99 420
E-Mail:  v.lenz@stadtteilentwicklung-weststadt.de

Jasmin Kruškić
Telefon: 0531 - 889 31 587
E-Mail:  j.kruskic@stadtteilentwicklung-weststadt.de

Foto: Stadtteilentwicklung Weststadt e. V.

Foto: Das Projekt-Team Violetta Lenz und Jasmin Kruškić während einer Veranstaltung im Emsviertel.
 

Anstehende Projekt-Termine und unterstützte Aktivitäten im Emsviertel:

21.11.2019:    Projektvorstellung bei Radio Okerwelle
                      (20:00 bis 21:00 Uhr)

28.11.2019:    „Quartiersforum Emsviertel“, 5. Sitzung, von
                      16:00 bis 18:30 Uhr
                      im Kinder- und Jugendzentrum „Rotation“, Emsstraße 50: Zwischenbilanz der bisherigen Ergebnisse und Diskussion über das weitere Vorgehen.
 


Termine im Treffpunkt Pregelstaße

An jedem Dienstag:

„Kreativ & Aktiv“
10:00 bis 12:00 Uhr

"2. Chance"- Schulverweigerer aus dem Emsviertel
13:30 bis 15:30 Uhr

Am dritten und vierten Mittwoch im Monat:

„BrotZEIT“ – offene Backgruppe,
ab 16:30 Uhr

An jedem Donnerstag:

Offene Sprechstunde
15:30 bis 17:30 Uhr

Am ersten Freitag im Monat:

„Kreativer Familientreff“
17:00 bis 20:00 Uhr

Am zweiten Freitag im Monat:


„Multikultureller Familientreffpunkt“,
17:00 bis 20:00 Uhr

Am dritten Freitag im Monat:


Deutsch-Brasilianische Gruppe „Bembrasil“
16:00 bis 20:00 Uhr

Am vierten Freitag im Monat:

Cuisine Internationale „Emsviertel kocht“
ab 18:30 Uhr

Interessierte erhalten detailliertere Informationen unter der Tel.-Nr. 0531 - 889 31 587 oder in der offenen Sprechstunde im Treffpunkt Pregelstraße 11 am Donnerstag (s. o.).

Verein Stadtteilentwicklung Weststadt e. V.:

Der gemeinnützige Verein Stadtteilentwicklung Weststadt e. V. wurde im August 2008 von Vertreterinnen und Vertretern der Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG, der Nibelungen- Wohnbau-GmbH Braunschweig und der Stadt Braunschweig gegründet. Im Oktober 2010 ist die Braunschweiger Baugenossenschaft eG als vierte Partnerin hinzugekommen. Die Lebensbedingungen im Stadtteil sollen nachhaltig gehoben, Nachbarschaften gestärkt, der Wohnungsbestand weiterentwickelt, Freiräume gestaltet und das Image verbessert werden. Die Beteiligung der Bewohnerinnen und Bewohner ist der Schlüssel für eine nachhaltige Entwicklung. In ihrem Kooperationsvertrag haben die Träger des Vereins neben anderen Maßnahmen vereinbart, für den Zeitraum von 2019 bis 2023 das Augenmerk insbesondere auch auf das Emsviertel zu legen.

Kontakt:

Stadtteilentwicklung Weststadt e. V.
c/o Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG
Güldenstraße 25
38100 Braunschweig

Ansprechpartner Presse: Dshay Herweg
Telefon: 0531-5903-224
E-Mail: d.herweg@wiederaufbau.de