Sie befinden sich hier:   Aktuelles  >  Das Emsviertel  >  Quartiersforum Emsviertel

Abschlusssitzung des Quartiersforums Emsviertel

Unsere letzte Sitzung des Quartiersforums Emsviertel am 28.11.2019 im Kinder- und Jugendzentrum Rotation
war gleichzeitig eine Abschlussveranstaltung für das gleichnamige Projekt.  Wir zogen zunächst ein Resümee über unsere bisherige Arbeit und haben eine Liste mit vielen Vorschlägen, Anliegen und Ideen, die als Ergebnis der vergangenen Foren entstanden ist, den Gästen des Forums  vorgestellt und gemeinsam auf Vollständigkeit und Richtigkeit geprüft.  Weitere Anmerkungen bzw. Ergänzungen können noch im Januar 2020 dem Team Emsviertel mitgeteilt werden. Danach möchten wir diese Liste an zuständige Stellen in der Verwaltung, Politik und Wohnungsunternehmen zur Prüfung bzw. Umsetzung weiterleiten.

Wir berichteten auch über viele Aktivitäten im Quartier, die wir unterstützt, begleitet und initiiert haben. Hier galt auch unser großer Dank allen Partnern und ehrenamtlichen Helfern, die die Vielfalt der vielen Angebote im Emsviertel ermöglicht haben.

Christian Symalla informierte das Publikum über die neu entstandene Arbeitsgruppe Freiraumkonzept, der zunächst neben dem Team Emsviertel die Vertreter der Wohnungsunternehmen und der zuständigen Stellen der Verwaltung angehören. Diese Gruppe soll um eine Teilnahmemöglichkeit des Stadtbezirksrates und der Bewohner im Jahr 2020 erweitert werden. Hier wurde erkannt, dass eine Zusammenarbeit der vielen Unternehmen sinnvoll ist und einen dauerhaften Effekt und Gewinn für das Quartier nur ein Freiraumkonzept als Ganzes garantieren wird. Die Stadt Braunschweig möchte hier im kommenden Jahr ein Freiraumkonzept auf den Weg bringen. Ausgenommen wurde hier der  Kinder- und Jugendspielplatz in der Swinestraße, dessen Neuplanung schon bald gesondert in Angriff genommen werden kann, da die Lage und Nutzergruppe feststeht.

Wir nutzten die Sitzung auch als Symbol für weitere Partizipationsarbeit im Emsviertel, die wir mit unserem Verein Stadteilentwicklung Weststadt und dem Folgeprojekt "Gesichter des Emsviertels - Vielfalt ist unsere Chance" im Jahr 2020 auch in diesem Plenum fortsetzen werden.  Hier sollen weitere Ideen entwickelt, ein Austausch zu speziellen Themen unter den Akteuren und Bewohnern ermöglicht und zur weiteren Bearbeitung bzw. Umsetzung auf den Weg gebracht werden. Diese Sitzungen können wir nach Wunsch der Bewohner mitbegleiten und unterstützen, brauchen aber dafür zuverlässige Partner und Helfer aus dem Viertel, damit diese wichtige Arbeit auf Dauer über die Grenzen des Projektes hinaus garantiert werden kann.

In dem Folgeprojekt möchten wir uns verstärkt den Menschen widmen, die wir durch das Quartiersforum nicht erreicht haben. Hierfür werden wir viele niedrigschwellige, kleine Begegnungsformate schaffen und nutzen, um die Gesichter des Emsviertels  kennenzulernen, gegenseitig zu zeigen und mit Begleitung einiger Prestigeträger zu würdigen. Angedacht sind hier Nachbarschaftsbasare, kleine Feste, Angebote für Kinder und Jugendliche. Gerne helfen wir auch Ihnen bei der Organisation neuer Gruppen und Angebote. Das Team Emsviertel wird zukünftig die Sprechstunde verstärkt draußen im Quartier anbieten, um Ihre Anliegen und Themen direkt zu erfahren.

Wir sind sehr gespannt, was wir mit Ihnen in diesem Jahr bewegen können.  Wichtig ist für uns, wie mein Kollege Jasmin Kruskić immer sagt: „Die Karawane zieht weiter!“

Bis dahin wünschen wir Ihnen ein gutes, gesundes Jahr 2020 und freuen uns auf Begegnung und gute Zusammenarbeit mit Ihnen!!!

Ihr Team Emsviertel

   

Violetta Lenz und Jasmin Kruškić